Insidertipps, Jahreszeiten

Badespaß in Salzburg

Wir verraten dir, wo du dich an heißen Tagen in Salzburg am besten abkühlst.

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein

Der Sommer in Salzburg hat es an manchen Tagen wirklich in sich. Wenn die Hitze in der Stadt kaum mehr auszuhalten ist und die Luft zu stehen scheint, dann ist es Zeit für einen Sprung ins kühle Nass. Egal ob Freibad oder See, Almkanal oder Waldbad – wir haben für dich die schönsten Badeplatzerl in ganz Salzburg zusammengestellt. Also pack‘ die Badehose ein und los geht’s!

Baden und Surfen am Almkanal

Er ist zwar schon längst kein Geheimtipp mehr, aber der Almkanal ist die wohl hippeste Badelocation in ganz Salzburg. Denn das kleine Bächlein ist nicht nur zum Baden bestens geeignet, sondern bietet auch die Möglichkeit zum Surfen. Ja, du hast richtig gelesen. In Salzburg kann man auch Surfen. Die künstlich angelegte Almwelle befindet sich beim Heinrich-Meder-Weg und ist kostenlos. Schwimmer steigen am besten beim Sternhofweg ins kühle Nass.

Gut zu wissen: Der Almkanal ist nichts für Warmduscher. Denn das Wasser ist richtig kalt. Aber auch die Strömung ist nicht zu unterschätzen. Ungeübte Schwimmer sollten zur Sicherheit zu zweit schwimmen gehen.

Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer
© Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Coole Sounds im Waldbad Anif

Umgeben von einem kleinen Wald, glitzert das glasklare Wasser des Badesees: Das Waldbad Anif ist definitiv ein Platz, um die Seele baumeln zu lassen. Aber auch, um Freunde zu treffen, Beachvolleyball zu spielen oder um einfach nur die Sonne zu genießen. Unser Tipp: Koste unbedingt eine Forelle vom Grill. Garantiert frisch gefangen!

Öffnungszeiten: bei Schönwetter ab 10:00 Uhr | Juli und August ab 09:00 Uhr
Preise: Tageskarte 7 Euro (ermäßigt 5 Euro)

© anif.info
© anif.info

Salzachseen: Badevergnügen für die ganze Familie

Die Salzachseen befinden sich am linken Ufer der Salzach, in der Nähe des Saalachspitzes in Liefering. Auf einer Fläche von 93.530 m² gibt es drei Badeseen, die zum fröhlichen Plantschen einladen. Neben einer großen Liegefläche und einem Volleyballplatz freuen sich Kinder über den großen Abenteuerspielplatz.

Öffnungszeiten: Mai bis Ende September. Badeaufsicht bei Badewetter täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr
Preise: Eintritt frei

Salzburgs Freibäder im Überblick

Du möchtest lieber in einem der öffentlichen Freibäder deine Längen ziehen? Kein Problem! In der Stadt Salzburg gibt es gleich drei Bäder zur Auswahl: Im Leopoldskroner Freibad, auch Lepi genannt, gibt es nicht nur eine 72 Meter lange Wasserrutsche, sondern auch einen 10-Meter-Sprungturm. Spaß, Spannung und Action sind somit garantiert! Und auch im AYA-Bad und im Volksgarten Freibad kommen Schwimmfans auf ihre Kosten.

Alle Freibäder im Überlick:

  • AYA-Bad in der Alpenstraße
  • Freibad Leopoldskron
  • Freibad Volksgarten
© Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer
© Stadtgemeinde Salzburg, J. Killer

Salzburger Seenland

Doch damit nicht genug: Salzburg ist schließlich bekannt für seine Seen. Ob Wallersee, Mattsee, Grabensee oder Obertrumer See – im Salzburger Seenland ist garantiert auch für dich der passende Badeplatz dabei. Übrigens: Die meisten Seen im Salzburger Land haben sogar Trinkwasserqualität!

Tipp am Rande: Gäste vom Hotel Melanie und Hotel Gabi lassen ihre Seele besonders gerne am Auschneidersee baumeln! Dort steht dir ein exklusiver Privatbadestrand zur Verfügung.

Privatbadeplatz am Auschneidersee in Salzburg Wals

Du bist nach einem langen Badetag hungrig? Dann entdecke jetzt die besten Restaurants und Bars in Salzburg.