Jahreszeiten

Salzburger Wandertipp im Dezember

Dem vorweihnachtlichen Stress entfliehen und für eine Weile die frische Dezember-Luft genießen! Unser Tipp: ein winterlicher Spaziergang über den Mönchsberg.

Winterspaziergang über den Mönchsberg

Der Winter steht vor der Tür! Du freust dich über die ersten angezuckerten Dächer, wenn du morgens aus dem Fenster schaust? Worauf wartest du noch? Mütze über den Kopf, Handschuhe an und schon geht es raus in die klirrende Kälte! Unser Tipp: ein winterlicher Spaziergang über den Mönchsberg! Denn fernab vom stressigen Weihnachtstrubel lässt es sich an der frischen Luft bestens entspannen.

Von Mülln in Richtung Festung

Gestartet wird in der Müllner Hauptstraße. Kaum zu übersehen, befindet sich direkt am Straßenrand eine Stiege. Von dort aus, geht es los in Richtung Festung. Einen ersten kurzen Zwischenstopp legst du am besten in der Pfarrkirche Mülln ein. Die erstmals 1148 als Kapelle erwähnte Pfarrkirche steht heute unter Denkmalschutz und gehört dabei sogar zum UNESCO-Welterbe.

Eine gemütliche Pause beim Museum der Moderne

Nach etwa 20 gemütlichen Gehminuten erreichst du das Museum der Moderne. Zeit für eine Pause! Gönn dir einen heißen Kakao und genieße das traumhafte Panorama über Salzburg. Kulturinteressierte sollten unbedingt auch das Museum erkunden. In regelmäßigen Abständen finden Ausstellungen und Veranstaltungen der zeitgenössischen Kunst statt. Außerdem gibt es im Shop mit Sicherheit das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu entdecken.

Außenansicht Museum der Moderne in Salzburg
© Tourismus Salzburg

Verschneite Wege und Zeit für Ruhe

Weiter geht es der Nase nach. Dabei ist es kaum zu glauben, wie ruhig es inmitten der Mozartstadt sein kann. Der Mönchsberg ist wirklich der perfekte Ort um einfach mal durchzuatmen und Abstand vom stressigen Alltag zu nehmen. Um zum nächsten Zwischenstopp, der Stadtalm, zu kommen, musst du ungefähr 15 Minuten einplanen. Leckere Traditionsgerichte warten auf dich.

Tipp: Unbedingt vorab einen Tisch reservieren! Die gemütliche Einkehr ist heiß begehrt.

Christkindlmarkt am Burghof

Gestärkt geht es nun wieder hinaus in die Kälte! Der nächste Stopp ist eines der Top-Wahrzeichen der Stadt – die Festung Hohensalzburg. Spätestens dort angekommen wirst du vom weihnachtlichen Zauber überströmt. Denn der Christkindlmarkt am Burghof ist ein wahres Highlight. Die beste Gelegenheit, um heimisches Kunsthandwerk zu ergattern und typische Salzburger Schmankerl zu naschen. Im Anschluss an den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt darf natürlich auch ein Besuch des Fürstenzimmers nicht fehlen.

  • Öffnungszeiten Christkindlmarkt am Burghof: Von 30. November bis 23. Dezember, jeweils Freitag bis Sonntag, von 11:00 bis 19:00 Uhr geöffnet
  • Öffnungszeiten Festung Hohensalzburg: Von Jänner bis von April 09:30 bis 17:00 Uhr, von Mai bis September von 09:00 bis 19:00 Uhr, von Oktober bis Dezember von 09:30 bis 17:00 Uhr sowie an den Adventwochenenden und Ostern von 09:30 bis 18:00 Uhr

    © Festung Hohensalzburg

Noch eine Kirche zum Abschluss

Am Schluss der Tour hast du noch einmal die Qual der Wahl. Entweder du spazierst direkt zurück in die Altstadt und schlenderst gemütlich über den traditionellen Christkindlmarkt oder du machst noch einen Abstecher zum Benediktiner-Stift Nonnberg. Am Fuße des Festungsberges gelegen, ist das Stift vor allem durch die Hollywood-Produktion „The Sound of Music“ bekannt. Was viele nicht wissen: Die Nonnen singen täglich um 06:45 Uhr Gregorianische Choräle.

Alles zusammengefasst: der Winter-Spaziergang am Mönchsberg

  • Dauer: eine Stunde
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Strecke: 3,15 Kilometer
  • Aufstieg: 102 Höhenmeter

So ein Winterspaziergang hat schon etwas Beruhigendes. Du suchst nach noch mehr Ideen für eine romantische Wanderung? Dann entdecke jetzt auch diese Touren in der Salzburg-Fibel.