Finger auf einer Landkarte
Insidertipps

Salzburger Stadtteile: Altstadt

Wir nehmen die Salzburger Stadtteile unter die Lupe! Dieses Mal: die Altstadt. Erfahre alles Wissenswerte zum ältesten Teil Salzburgs!

Linke & rechte Altstadtseite in Salzburg

Wusstest du, dass sich die Altstadt teilt? Genauer gesagt übernimmt das die Salzach, denn diese splittet die Salzburger Altstadt in zwei Teile: in die linke – alte – Altstadt und in die rechte – neuere – Altstadt. Die linke Seite wird im Westen vom Salzburger Stadtberg „Mönchsberg“ und im Süden vom Festungsberg umfasst. Sie zählt mit dem Kaiviertel, dem Festungsberg und dem Mönchsberg – ebenso wie die rechte Seite – zum „UNESCO-Welterbe: Historisches Zentrum der Stadt Salzburg“.

Schnelles Wissen zum Stadtteil Altstadt:

Viertel der Altstadt:

  • Kaiviertel
  • St.-Peter-Bezirk mit dem ältesten Friedhof Salzburgs
  • Festspielbezirk – ein Muss im Urlaubsprogramm!

Shoppen: 

  • Getreidegasse
  • Linzer Gasse

Essen & Trinken:

Außenansicht der Terrasse des Hotel Sacher in Salzburg
© Sacher Salzburg | www.sacher.com

Diese Orte musst du in der Altstadt gesehen haben:

Salzburger Residenz
Die fürsterzbischöfliche Palastanlage erstreckt sich über den Domplatz, den Residenzplatz und die Sigmund-Haffner-Gasse. Erstmals urkundlich nachgewiesen wurde die alte Residenz im Jahr 1120. Die neue Residenz befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite des Residenzplatzes und beherbergt das Salzburg Museum sowie das Salzburger Heimatwerk. – Festspielhäuser: Nicht bloß einmal im Jahr richten sich alle kulturliebenden Augen nach Salzburg, doch besonders zur Festspielzeit! Im Juli und August steht Salzburg voll und ganz im Zeichen des weltweit bedeutendsten Festivals für klassische Musik und darstellende Kunst. Während des Jahres finden täglich Führungen durch das Große Festspielhaus, das Haus für Mozart und durch die Felseinreitschule statt.

Alle Informationen zu den Führungen …

Der Salzburger Residenzplatz mit Pferdeschwemme
© Tourismus Salzburg | Foto: Günter Breitegger

Salzburger Dom
Ebenfalls zum UNESCO-Welterbe zählt der Salzburger Dom. Die mit 900 Sitzplätzen ausgestattete Kathedrale steht zudem unter Denkmalschutz und gehört zum Pflichtprogramm bei einem Besuch in Salzburg. Von außen genauso wie von innen ist der Dom ein echter Hingucker und birgt eine lange Geschichte in seinen Mauern. Wusstest du etwa, dass die Kathedrale bereits sechs Brände überstand?

Domplatz in Salzburg
© Tourismus Salzburg | Foto: Günter Breitegger

Schloss Mirabell und Mirabellgarten
Ein Schloss inmitten der Stadt Salzburg, direkt an der Salzach und umgeben von hunderttausenden Blumen. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ist es aber. Jeder, der das Schloss Mirabell mit dem angrenzenden Mirabellgarten bereits besucht hat, wird das bestätigen. So verwundert es kaum, dass das Salzburger Standesamt im Schloss zu einem der beliebtesten überhaupt zählt. Nicht nur Salzburger geben sich dort das Ja-Wort, auch Gäste aus dem europäischen Ausland, aus den USA oder Asien werden hier getraut. Tipp: Eines DER Postkartenmotive schlechthin erblickst du vom Mirabellgarten aus, wenn du in Richtung Festung Hohensalzburg siehst.

Übersichtsbild Schloss Mirabell Salzburg
© Tourismus Salzburg | Foto: Breitegger Günter

Durch diese Gassen und Plätze lohnt sich ein Spaziergang:

Linke Altstadtseite: 

  • Domplatz
  • Kapitelplatz
  • Residenzplatz
  • Mozartplatz
  • Waagplatz
  • Getreidegasse – Urlaubsmitbringsel nicht vergessen!
  • Siegmund-Haffner-Gasse mit Universität
  • Kaiviertel mit Kaigasse – hier findet jeden Juli das beliebte Kaiviertelfest statt!
  • Alter Markt
Der Salzburger Kapitelplatz mit Blick auf die Festung Hohensalzburg
© Tourismus Salzburg | Foto: Günter Breitegger

Rechte Altstadtseite:

  • Platzl am Ende der Linzer Gasse – wie wäre es mit einem Abstecher ins Darwins?
  • Linzer Gasse

 

Du bist auf der Suche nach den besten Shopping-Adressen in Salzburg? Dann erfahre gleich mehr über Salzburg für Shopaholics!