Insidertipps

Update: Typische Souvenirs aus Salzburg

Neue Souvenir-Ideen braucht das Land! Wir haben uns umgesehen und sind fündig geworden. Zur traditionellen Mozartkugel gesellen sich nachhaltige Produkte regionaler Labels und coole Klänge. Erfahre jetzt, welche Mitbringsel du bei deinem nächsten Besuch in der Mozartstadt unbedingt mitnehmen musst!

Von A wie Amadeus bis Z wie Zirbenholz: die besten Mitbringsel

Im Jahr 2020 wurde Salzburg vom größten Reiseverlag Lonely Planet als die Nummer eins der „Top Städte Best in Travel 2020“ ausgezeichnet. Kein Wunder: Die schöne Altstadt, Fiakerkutschen und nicht zu vergessen die Erinnerung an Mozart hinterlassen bei jedem Besucher bleibende Eindrücke. Bevor du am Ende deines Städtetrips wieder die Heimreise antrittst, solltest du noch ein paar typische Andenken einpacken. So bleibt dir Salzburg in bester Erinnerung.

Souvenir #1: Mozartkugeln

So viel ist klar: Ein Salzburg-Besuch ohne Mozartkugeln wäre doch nur halb so fein. Egal, ob du dir die berühmte Süßigkeit selbst gönnst oder deinen Lieben damit eine Freude machst – die Mozartkugel gehört einfach zu Salzburg, wie die Sachertorte zu Wien.

Unser Tipp: Die besten Kreationen ergatterst du in der Café-Konditorei Fürst. Auf die Mozartkugel, fertig, los!

Echte Salzburger Morzartkugeln
© Café-Konditorei Fürst

Souvenir #2: St.-Peter-Brot

Ein absoluter Geheimtipp ist das St.-Peter-Brot. Das reine Roggenbrot aus Natursauerteig wird in der ältesten Bäckerei Salzburgs, der Stiftsbäckerei St. Peter, gebacken. Das Besondere: Die Bäckerei verwendet immer noch den Originalholzofen aus dem 12. Jahrhundert. Ein Highlight ist der offene Verkaufsraum – du kannst so direkt dem Bäcker bei der täglichen Arbeit zusehen.
Wer also Lust auf ein traditionelles, frisch gebackenes Mitbringsel hat, sollte unbedingt einen Abstecher in die Stiftsbäckerei St. Peter einplanen.

Gut zu wissen: Die Stiftsbäckerei liegt zwischen Kapitelplatz und St.-Peter-Friedhof, den Dombögen gegenüber.

St.-Peter-Stiftsbrot
© Tourismus Salzburg GmbH, Breitegger G.

Souvenir #3: Kaffee vom 220 Grad

Kaffee-Liebhaber aufgepasst! Mitbringsel mal anders lautet die Devise: Wir empfehlen einen frisch gerösteten Kaffee der Rösterei 220 Grad. So kannst du den besten Kaffee der Stadt Salzburg nicht nur im Urlaub, sondern auch bei dir zu Hause genießen. Du willst den Kaffee verschenken? Dann kannst du dir sicher sein, dass sich derjenige bestimmt darüber freut!
Übrigens: Das Café 220 Grad gibt’s in Salzburg gleich drei Mal – im Kaiviertel, in Nonntal oder im Rösthaus in Maxglan.

Kaffeegenuss im Café 220 Grad

Mehr zu Salzburgs gepflegter Kaffeehauskultur erfährst du in der Salzburg-Fibel.

Souvenir #4: Hochprozentiges vom Sporer

Wer auf der Suche nach einem kleinen feinen Mitbringsel ist, wird in der Sporer Likör- & Punschmanufaktur fündig. Was dich erwartet? Flüssige Familiengeheimnisse von Punsch, über Likör bis hin zu Weinen und hochprozentigen Spirituosen. Wie schon der Name verrät, besticht das Sortiment durch genussvolle, regionale und innovative Produkte. Unsere Favoriten: der Hollerblütenlikör und der Orangenpunsch.

Tipp: Wenn du durch die Getreidegasse schlenderst, kannst du einen kleinen Zwischenstopp beim Sporer einlegen. Einfach inspirieren lassen – eine kleine Kostprobe ist sicherlich auch drin!

© Salzburger Land

Souvenir #5: Salzburger Natursalz

Mit jeder Prise des echten Salzburger Salzes wirst du an deine Reise erinnert. Detail am Rande: Das „weiße Gold“ war früher die wichtigste Einnahmequelle für Salzburgs Erzbischöfe und die Grundlage für ihren Wohlstand. Auch heute noch kommt das Salzburger Natursalz direkt aus dem Salzbergwerk Bad Dürrnberg in Hallein. Die zu 100 Prozent naturbelassene Sole wird heimisch verarbeitet, gesiedet und abgefüllt.

© Salzburger Natursalz

Souvenir #6: Tracht

In der Mozartstadt wird die Tracht hochgelebt, nicht nur an Feiertagen sondern auch als Alltagskleidung. Kurzum: Wenn du durch die Altstadt flanierst, begegnen dir viele Salzburger in wunderschönen Dirndln und Lederhosen. Du möchtest dir auch gerne eine kleidsame Erinnerung anschaffen? Wir empfehlen dir die zahlreichen Trachtenläden in der Getreidegasse, das Gwandhaus Gössl oder das Heimatwerk.

© Gwandhaus Gössl

Souvenir #7: Abwechslung von „Salzburg schenkt anders“

Wo früher klassische Souvenirs wie Postkarten oder Schlüsselanhänger zu finden waren, haben sich heute die Geschützten Werkstätten (GWS) niedergelassen. Ziel der GWS ist es, Menschen mit Behinderungen zu beschäftigen und zu fördern, um sie langfristig in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Im Shop findest du soziale und ökologisch nachhaltige Geschenke rund um vegane Mode, liebevoll gestaltete Emaille-Tassen oder hochwertige Produkte aus Zirbenholz. Damit machst du nicht nur den Beschenkten, sondern auch den Herstellern eine Freude.

Schau vorbei: „Salzburg schenkt anders“ findest du am Waagplatz 6, ganz in der Nähe vom Mozartplatz.

Souvenir

Souvenir #8: Feine Klänge aus dem Musikladen Salzburg

Hier spielt die Musik! Dass Salzburg auch eine Musikstadt ist, weiß man spätestens „The Sound of Music“. Das Musical wurde in der Stadt und der Umgebung gedreht und auch die echte Familie Trapp lebte in Salzburg. Im Musikladen in der Linzergasse findest du unzählige Platten, um auch zu Hause musikalisch an deine Salzburg-Reise zurückerinnert zu werden.

Musikladen

Souvenir #9: Ein Bier mit Tradition von Stiegl

Wer sich auch beim After-Work-Drink an Salzburg erinnern will, der füllt seinen Getränkevorrat mit Gerstensaft aus der Privatbrauerei Stiegl auf. Schon seit über 525 Jahren wird das Bier aus besten heimischen Zutaten hergestellt. In der Stiegl Brauwelt erfährst du im braueigenen Museum und bei Führungen alles zur Geschichte und Herstellung.

Prost

Genusstipp: Umgeben von historischen Mauern schmeckt das Bier im Verkostungskeller gleich doppelt so gut.

Wie wäre es noch mit einem Erinnerungsfoto? Am Blog erfährst du die coolsten Instagram-Spots in Salzburg.