Der Dopplersteig am Untersberg.
Allgemein

Die schönsten Berge rund um die Wohlfühlhotels Wals

Ein unendliches Panorama, traumhafte Natur und Routen, bei denen der Weg das Ziel ist: Die Berge rund um die Wohlfühlhotels Wals haben so viel zu bieten! Erfahre jetzt alles zu den schönsten Gipfeln und Wanderungen in der Umgebung! 

Wandern in Salzburg und Bayern

Die Alpenregion rund um Salzburg ist geprägt von majestätischen Bergmassiven, schillernden Seen und malerischen Dörfern. Bereits beim Aufstieg kannst du die Natur von ihrer schönsten Seite erleben. Tauche ein in die Welt der Berge, spüre den Nervenkitzel bei einer herausfordernden Wanderung oder genieße den Sonnenuntergang vom Gipfel aus. Wir verraten dir die schönsten Orte für einen unvergesslichen Tag in den Kalkformationen!

Nockstein
© Franz Fuchs | Salzburgwiki

Nockstein – der Evergreen

Ist euch der schroffe Felsen unterhalb des Gaisbergs schon aufgefallen? Obwohl die zackigen Felsen recht anspruchsvoll wirken, eignet sich die Tour auf den Nockstein perfekt für gemütliche oder Gelegenheits-Wanderer. Der Weg startet beim Parkplatz am Ende der Nocksteinstraße und führt überwiegend über Forst- und Schotterstraßen. Der Gipfel ist in etwa einer Stunde erreicht. Oben angekommen, hat man einen traumhaften Ausblick auf die Seen und Landschaft des Salzkammerguts.

Tipp: An warmen Sommerabenden ist der Nockstein der ideale Spot, um den Sonnenuntergang zu genießen. Pack dir eine Jause, deine Liebsten und bei Bedarf eine Decke ein. Der Ausblick auf die Sonne, die langsam hinter den Alpen verschwindet, ist unvergesslich und sagenhaft schön! Wichtig: Stirn- oder Taschenlampe für den Rückweg einpacken!

Die Nockstein-Tourdaten auf einen Blick:

  • Dauer: ca. 1 h (ohne Rückweg)
  • Distanz: 3,3 km
  • Aufstieg: 160 hm
  • Schwierigkeit: leicht
Untersberg
© Arne Müseler | Wikimedia

Untersberg – der Geheimnisvolle

Der Sage nach schläft im Inneren des Untersbergs Kaiser Karl der Große und wartet auf seine Auferstehung. Etwa alle hundert Jahre wacht er auf und prüft ob die Raben noch um den Untersberg fliegen. Fliegen sie noch, schläft Karl der Große ein weiteres Jahrhundert. Fliegen sie nicht mehr, verlässt der Kaiser den Berg und führt am Walserfeld – genauer am Walser Birnbaum – die Schlacht gegen das Böse. Ähnliche Mysterien und Erzählungen über Zeitlöcher auf dem Untersberg gibt es zuhauf und ziehen Wanderer, Schamanen und Historiker in ihren Bann. Faszinierend ist aber auch der Berg an sich: Das Massiv hat ein ausgeprägtes Plateau über das der Berchtesgadener (1.972 m) sowie der Salzburger Hochthron (1.853 m) erreicht werden. Im Inneren befinden sich viele Höhlen, die besucht werden können. Besonders faszinierend ist die Schellenberger Eishöhle. Sie ist die größte Eishöhle Deutschlands, deren Eispanzer sich seit der letzten Eiszeit formt.

Je nach Anspruch und Konditionen führen viele Wege auf den Untersberg. Zu den beliebtesten gehört der Dopplersteig. Die Tour eignet sich vor allem für Bergfexe und erfahrene Wanderer. Auf dem Weg werden über 1.200 Höhenmeter zurückgelegt, weshalb eine gute Kondition, festes Schuhwerk und Trittsicherheit unverzichtbar sind. Vorbei am Wasserfall des Rosittenbachs geht es über viele Holzleitern und Felsstufen den Berg hinauf. Vereinzelt verläuft der Weg entlang von senkrecht abfallenden Hängen. Die Wanderung ist also nur etwas für Schwindelfreie!

Tipp: Wer etwas bequemer auf den Untersberg hinauf möchte oder bei der Wanderung müde Füße bekommt, nutzt die Untersbergbahn.

Die Dopplersteig-Tourdaten auf einen Blick:

  • Dauer: ca. 3,5 h (ohne Rückweg)
  • Distanz: 7 km
  • Aufstieg: 1.203 hm
  • Schwierigkeit: schwer
Predigtstuhlbahn mit Bergblick
© Predigtstuhlbahn

Predigtstuhl – der Traditionsreiche

Mit historischem Flair geht es auf den Gipfel des Predigtstuhls! Wusstest du, dass die Predigtstuhlbahn auch als „Grande Dame der Alpen“ bezeichnet wird und die älteste Seilbahn der Welt ist? Seit 1928 bringt die Bahn Besucher auf den 1.614 Meter hohen Hausberg von Bad Reichenhall. Die gläsernen Gondeln sorgen dabei nicht nur für geschichtsträchtiges Feeling, sondern bieten einen fantastischen Ausblick auf die Berchtesgadener Alpen. Alternativ gibt es viele leichte bis mittelschwere Wanderungen, die bei Bedarf mit einer Seilbahnfahrt abgekürzt werden können.

Tipp: Direkt in der Bergstation befindet sich das Bergrestaurant. Kulinarische Schmankerl werden bei traumhaftem Panoramablick serviert.

Die Predigtstuhl-Tourdaten auf einen Blick:

  • Dauer: ca. 2 h (ohne Rückweg)
  • Distanz: 6 km
  • Aufstieg: 835 hm
  • Schwierigkeit: mittel

Stehen deine Wanderschuhe schon bereit? Buche jetzt deine Unterkunft in den Wohlfühlhotels Hotel Melanie und Hotel Gabi und starte direkt los in die Berge!