Foto von goldgelbem Laub
10 Dinge, ..., Jahreszeiten

10 Dinge, die du im Herbst in Salzburg erleben solltest

Langsam aber doch verabschiedet sich der Sommer. Erfahre gleich, welche Highlights dir die dritte Jahreszeit in Salzburg versüßen!

Es herbstlt! So vielseitig ist der Salzburger Herbst

Abreisetag für Festspielgäste – Anreisetag für all jene, die den Spätsommer und Herbst in der Mozartstadt verbringen möchten. Wie schön, dass das Ende des Sommers keinesfalls bedeutet, dass in Salzburg die Gehsteige in die Höhe geklappt werden. Ganz im Gegenteil! Das Team der Salzburg-Fibel verrät dir heute, welche Highlights in der dritten Jahreszeit unbedingt am Urlaubsprogramm stehen sollten!

1. Herbst-to-do: der Bauernherbst

Jährlich von Ende August bis November findet der Salzburger Bauernherbst statt. Im ganzen Bundesland verstreut jagt eine Veranstaltung die nächste: vom Almabtrieb über Handwerks-Ausstellungen bis hin zu kulinarischen Highlights. Alle Informationen zum Salzburger Bauernherbst …

© SalzburgerLand Tourismus

2. Herbst-to-do: der Mönchsberg

Im Herbst zieht sich die Landschaft in und rund um die Stadt Salzburg ihr herbstliches Kleid über. Das Ergebnis? Ein prächtiges Farbenspiel mit der blauen Salzach als Mittelpunkt. Den besten Überblick hast du von den Salzburger Stadtbergen, wie dem Mönchsberg. Wir empfehlen unbedingt den Fußweg auf den Mönchsberg zu nehmen. Alternativ geht’s auch mit dem Mönchsberg-Aufzug auf den Berg.

3. Herbst-to-do: der Zoo

Heiße Sommertage verbringen nicht nur die Menschen gerne im Schatten. Nein, auch die Tiere im Salzburger Zoo entfliehen gerne der Hitze, wenn das Thermometer auf über 30 Grad steigt. Nicht so im Herbst – der besten Zeit, um den Salzburger Zoo zu besuchen. Das Highlight im Herbst: Im Spätsommer 2018 wurde im Salzburger Zoo Geparden-Nachwuchs geboren, der ab sofort besucht werden kann.

4. Herbst-to-do: die Kultur

Zur Ferienzeit im Hochsommer sind die Gassen und Straßen Salzburgs oft überfüllt. Nicht zuletzt wegen der zahlreichen Festspielgäste. Wer die Stadt lieber in ruhigeren Zeiten besichtigt, wählt daher am besten den Spätsommer und Frühherbst für den Salzburg-Trip. Dann hast du die Stadt zwar auch nicht nur für dich, aber die Schlangen vor Museen, Ausstellungen und Co. sind überschaubarer.

Museum der Moderne in Salzburg
© Tourismus Salzburg

5. Herbst-to-do: das Umland

Wer mehrere Tage in Salzburg verbringt, sollte unbedingt einen Ausflug in das Salzburger Umland einplanen. Ob in die Bergwelt Richtung Pinzgau oder ins Salzburger Seenland im Flachgau bleibt dabei ganz alleine dir und deinen Mitreisenden überlassen. Fest steht: Eine Wanderung entlang des Mattsees, wie auch der Gipfelsturm im Salzburger Land sind Erlebnisse, die noch lange in guter Erinnerung bleiben.

6. Herbst-to-do: die Veranstaltungshighlights

Die dritte Jahreszeit steht im Salzburg ganz im Zeichen kleinerer aber nicht weniger anspruchsvoller Veranstaltungen. Das sind die Highlights im Herbst 2018:
• Salzburger Kulturtage von 5. bis 21. Oktober 2018
• Jazz & the City von 17. bis 21. Oktober 2018
• Lange Nacht der Museen am 6. Oktober 2018
• Salzburger Rupertikirtag von 19. bis 24. September 2018

Jetzt nachlesen: So prall gefüllt ist der Veranstaltungskalender in Salzburg im Herbst …

7. Herbst-to-do: die Kaffeehauskultur

Draußen ist es kalt und ungemütlich? Dann nichts wie rein in die zahlreichen Traditionskaffeehäuser Salzburgs. Bei Melange und hausgemachter Mehlspeise wird das Wetter bestimmt zur Nebensache … Die Salzburger Kaffeehauskultur entdecken!

Kaffee, Kuchen und ein Milch-Kännchen

8. Herbst-to-do: die Nacht

In den zahlreichen Bars und Lokalen vergisst man schnell einmal die Zeit und schon ist es nach Mitternacht. Ob Whiskey, Cocktails, Bier oder Wein: die zahlreichen Lokale in der Altstadt bieten etwas für jeden Geschmack.

9. Herbst-to-do: das Shopping

Was beim Besuch einer Brauchtumsveranstaltung des Salzburger Bauernherbstes nicht fehlen darf? Standesgemäße Kleidung. Sprich: Dirndl und Lederhose! Wer noch auf der Suche ist, wird in den Trachtengeschäften der Salzburger Altstadt bestimmt fündig! Tipp: Unbedingt die Getreidegasse entlang bummeln und das ein oder andere Urlaubsandenken einkaufen!

Getreidegasse in Salzburg
© Tourismus Salzburg

10. Herbst-to-do: das Nichtstun

Im Sommer quält einen oft das schlechte Gewissen, wenn draußen die Sonne scheint und man eigentlich am liebsten nichts tun würde. Der Herbst ist dazu perfekt. Das Lieblingsbuch geschnappt, Beine hochgelagert und das Nichtstun kann beginnen. Schließlich hast du Urlaub!

Du siehst: Der Herbst in Salzburg ist so facettenreich wie die vielen bunten Blätter des herbstlichen Waldes! Werfe gleich auch einen Blick auf den Schlechtwetter-Guide für Salzburg und erfahre, wie du aus Regentagen unvergessliche Urlaubstage werden lässt!