Museum der Moderne in Salzburg
Insidertipps

Museums-Guide für Salzburg

Falls du deinen Horizont in punkto Kunst und Kultur erweitern willst, haben wir genau das Richtige für dich. Wir stellen dir in diesem Blogbeitrag die einzigartigsten Museen der Mozartstadt vor.

Diese Ausstellungen solltest du gesehen haben

Es gibt unzählige Museen in der Stadt Salzburg. Aus dem Grund haben wir die außergewöhnlichsten und interessantesten Stücke für dich herausgepickt…

Genug von verstaubten Kunstwerken längst vergangener Epochen?

Dann bist du im Museum der Moderne genau richtig! Dieses Museum beeindruckt nicht nur durch seine Marmorfassade, sondern hat sich auch einen ganz besonderen Platz ausgesucht. Es befindet sich am Mönchsberg, von dem du eine atemberaubende Aussicht über die ganze Altstadt genießen kannst. Im Februar und März finden dort Ausstellungen zu den Themen Raum und Fotografie, Neues Salzburg oder Folklore statt. Internationale Exponate findest du in der Ausstellung genauso wie Werke aus der Museumssammlung.

Naturfans aufgepasst!

Am Fuße des Mönchsbergs befindet sich das Haus der Natur. Das Naturkundemuseum ist mit seinen rund 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das größte unter den Museen dieser Stadt. An diesem Ort begrüßen dich naturgetreue Nachbildungen riesiger Dinosaurier und anderer faszinierender Lebewesen. Ganz untypisch für ein Museum: Die Unterwasserwelt und der Reptilienzoo leben. Wer gerne Physik- und Technik-Experimente macht, sollte die Abteilung des Science Centers aufsuchen. Neben zahlreichen interessanten Dauerexpositionen gibt es derzeit zwei Sonderausstellungen: Am Fuße des Mönchsbergs befindet sich das Haus der Natur . Das Naturkundemuseum ist mit seinen rund 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche das größte unter den Museen dieser Stadt. An diesem Ort begrüßen dich naturgetreue Nachbildungen riesiger Dinosaurier und anderer faszinierender Lebewesen. Ganz untypisch für ein Museum: Die Unterwasserwelt und der Reptilienzoo leben. Wer gerne Physik- und Technik-Experimente macht, sollte die Abteilung des Science Centers aufsuchen. Neben zahlreichen interessanten Dauerexpositionen gibt es derzeit zwei Sonderausstellungen:

  • Himmelsbilder: Astrofotografie am Haus der Natur (bis September 2018)
  • Dahoam im Wandel: 200 Jahre Lebensraum Salzburg (bis Juli 2019)

Kopf eines Chamäleons

Das Panorama Museum

Am Residenzplatz findest du eine Plattform , von der aus du mit Ferngläsern auf ein riesengroßes Rundgemälde mit der Größe von 130 Quadratmetern blicken kannst. Gemalt hat das Panorama der Künstler Johann Michael Sattler. Es bildet die Stadt Salzburg mit Umland im 19. Jahrhundert in fotografischer Genauigkeit ab. Aus diesem Grund fällt es leicht, Details der Plätze von früher und heute zu vergleichen. Spannend, was sich alles verändert hat …

Hangar 7

Der Hangar präsentiert sich in einer faszinierenden Verkleidung aus 1.200 Tonnen Stahl und 380 Tonnen Glas. Er versprüht äußerst modernes Flair und ist ein Treffpunkt für alle Freunde von Architektur, gehobener Kulinarik und Technik. Gleich ins Auge sticht die Sammlung der restaurierten historischen Flugzeuge. Sie erscheint je nach Sonneneinstrahlung in einem anderen Licht. Kunstwerke werden im Hangar taktvoll in die Umgebung integriert. Wer nach dem Museumsbesuch seinem Gaumen etwas Guten tun möchte, kann das Restaurant Ikarus besuchen. In diesem Haubenlokal zaubern monatlich wechselnde Spitzenköche aus aller Welt Kunstwerke auf den Teller. Bon Appetit!

Der Hangar 7 in Salzburg

Wer nach all den Museumsbesuchen durstig wird …

sollte in die Stiegl-Brauwelt, die größte Privatbrauerei Österreichs, schauen. Ihre Gemäuer im Stadtteil Maxglan laden dazu ein, sich auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Bieres zu begeben. Das multivisuelle Stiegl-Braukino bietet einen 270-Grad-Einblick mit Bodenprojektionen der besonderen Art. In diesem Saal fühlst du dich, als wärst du nicht nur Zuseher, sondern mitten im Geschehen. Weiter geht es in die Hausbrauerei, wo du neben den klassischen Stiegl-Sorten auch die limitierten Exemplare „Gmahde Wiesn“, „Nachtschwärmer“ & Co. verkosten kannst. Wer zuhause weiter genießen will, kann sich Biere aus dem Braushop mitnehmen. Prost!

hölzernes Bierfass