© anif.info
Insidertipps

Die schönsten Naturbadeplätze in Salzburg

Abkühlung gefällig? Dann entdecke jetzt die schönsten Naturbadeplätze rund um die Mozartstadt.  

Badevergnügen rund um die Mozartstadt

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Ganz schön heiß, so ein City-Trip im August! Wie wäre es mit einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass? Hört sich nach einer guten Idee an? Nur hast du keine Lust auf überfüllte Freibäder? Dann entdecke jetzt die schönsten Naturbadeplätze in Salzburg und genieße die letzten Sommertage am Wasser.

Der Lieblingsplatz der Salzburger: die Königsseeache

So viel ist klar: Die Königsseeache ist nichts für Menschen, die nur bei Badewannentemperatur schwimmen! Denn der Bergseebach am südlichen Stadtrand von Salzburg sorgt definitiv für eine erfrischende Abkühlung. Am besten, du suchst dir ein Plätzchen zwischen Anif und Rif. Hier gibt es unzählige Liege- und Bademöglichkeiten. Allerdings solltest du dir wegen der teilweise groben Kieselsteine unbedingt eine Isomatte oder einen Liegestuhl mitnehmen.

Die Königsseeache in Rif.
© Salzburger Nachrichten

Der schnelle Sprung ins kühle Nass: am Almkanal

Zugegeben, der Almkanal ist in der Stadt wahrlich kein Geheimtipp mehr. Besonders die jungen Salzburger zieht es im Sommer an den Bade-Spot unweit der Altstadt. Allerdings solltest du selber unbedingt ein guter Schwimmer sein und deine Kinder keinesfalls alleine oder gar unbeaufsichtigt baden lassen. Denn die Strömung des Almkanals ist nicht zu unterschätzen. Hört sich trotzdem cool an? Dann spring am besten bei der Uferböschung der Leopoldskroner Allee ins Wasser oder suche dir bei der Wiese am Sternhof einen geeigneten Platz. Worauf wartest du noch? Nichts wie los!

Almkanal
© Almkanal.at

Der Geheimtipp im Norden der Stadt: der Alterbach

Nicht ganz so bekannt ist der Alterbach im Norden der Stadt Salzburg. Zwar ist er relativ seicht, aber gerade deshalb an heißen Tagen der perfekte Abenteuerspielplatz für Kinder. Kleine Inselchen laden zum Spielen und Entdecken ein. Außerdem gibt es in der Gemeinde Koppl ein lauschiges Erholungsplätzchen, das – dank Kiesufer – auch zum Baden einlädt.

Absolutes Freiheitsgefühl: am Wiestalstausee

Künstlich angelegt, aber trotzdem wunderschön! Der Wiestalstausee in Adnet ist mit 100 Hektar das größte Salmonidengewässer im Land Salzburg. Egal, ob Schwimmen, Bootfahren oder Angeln – das nächste Urlaubsabenteuer am Wasser ist garantiert. Besonders praktisch: Auch Hundefreunde kommen auf ihre Kosten. Denn anders als in den meisten anderen Seen dürfen im Wiestalstausee auch Vierbeiner baden.

@ Gästeservice Tennengau

Beachfeeling: an den Saalach-Sandbänken

Glasklares Wasser und eine wunderschöne Landschaft: Direkt an der deutsch-österreichischen Grenze findest du den perfekten Spot, um dich an einem heißen Sommertag schnell abzukühlen. Am besten, du hüpfst unweit vom Walser Baggersee oder in Klessheim in die Fluten. Übrigens: An einigen Stellen darf an den Saalach-Sandbänken auch gegrillt werden.

Privates Badevergnügen am Auschneidersee

Nur wenige Minuten von den Wohlfühlhotels Wals entfernt liegt der idyllische Auschneidersee. Das Besondere daran: Gäste des Hotels Melanie und des Hotels Gabi können die Idylle am eigenen Privatstrand genießen. Touristenmassen beim Baden? Nicht am Auschneidersee.

Privatbadeplatz am Auschneidersee in Salzburg Wals

Worauf wartest du noch? Schlendere vormittags durch die Stadt und erkunde am Nachmittag die zahlreichen Naturbadeplätze in Salzburg.