Das Schloss Leopoldskron mit dem Leopoldskroner Weiher
Allgemein

UNESCO-Weltkulturerbe: Das historische Zentrum der Stadt Salzburg

Hochkultur so weit das Auge reicht: Erfahre jetzt mehr zum Weltkulturerbe der Mozartstadt.

Kunst, Kultur und eine beeindruckende Geschichte: die Mozartstadt

So viel ist klar: Salzburgs Altstadt ist reich an historischen Schätzen! Bei einem Spaziergang durch die engen Gässchen spürt man sofort den besonderen Flair, der jedes Jahr tausende Besucher in seinen Bann zieht. Nicht ohne Grund zählt die Mozartstadt deshalb seit 1997 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine ganz besondere Auszeichnung – für eine noch besonderere Stadt.

Denn auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten schaffen es nur wenige Kulturdenkmäler. Insgesamt sind zehn Städte in Österreich in dieser Auflistung vertreten. Der Vorteil? Durch die Unterzeichnung des UNESCO-Übereinkommens müssen sie vom Staat geschützt werden! Der Schutz des Salzburger Welterbes ist übrigens auch als Leitziel in der Stadtverfassung verankert.

Was macht Salzburg zum UNESCO-Weltkulturerbe?

Um als UNESCO-Weltkulturerbe in Frage zu kommen, gibt es verschiedene Kriterien, die erfüllt werden müssen. Salzburg erfüllt drei dieser zehn Kriterien.

  • Die Mozartstadt spielt eine zentrale Rolle im Austausch zwischen der italienischen und deutschen Kultur!
  • Die weltlichen und kirchlichen Bauten verschiedener Epochen tragen einen großen Anteil dazu bei, dass Salzburg als europäischer kirchlicher Stadtstaat gesehen werden kann.
  • Kunst und Kultur: Die Verbindung der Stadt Salzburg zu den Künsten ist einzigartig – vor allem auch dank Mozart.

Doch damit nicht genug: Integrität und Authentizität spielen bei der Auswahl für die UNESCO ebenfalls eine zentrale Rolle.

Ein Spaziergang durch das historische Zentrum der Stadt Salzburg

Klingt, alles ganz schön spannend? Dann begib dich auf Erkundungstour und entdecke das historische Salzburg in all seinen Facetten. Folgende Highlights solltest du bei deinem Rundgang durch die City auf gar keinen Fall verpassen:

  • Festung Hohensalzburg: Schon gewusst? Die Festung Hohensalzburg ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas und definitiv einen Besuch wert. Zusätzliches Highlight: das traumhafte Panorama über die Stadt.
  • Salzburger Dom: Ganz schön beeindruckend! Der Salzburger Dom blickt auf eine lange, bewegende Geschichte zurück und zählt zu den größten Kuppelbauten nördlich der Alpen. Insgesamt finden im Inneren rund 10.000 Besucher Platz. Mehr Infos zum Salzburger Dom gibt’s übrigens in folgendem Blogartikel.
  • Mirabellgarten: Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Der Mirabellgarten ist zu jeder Jahreszeit ein absolutes Highlight! Auf der anderen Seite der Salzach gelegen, besticht er mit einer Vielzahl künstlerisch hochwertiger Statuen, Brunnen und Figurengruppen! Errichtet wurde der barocke Garten um 1690 unter Erzbischof Johann Ernst von Thun.
  • Schloss Mirabell: So viel ist klar: Bei einem Zwischenstopp im Mirabellgarten kommst du auch um einen Besuch im Schloss Mirabell nicht herum. 1606 von Fürsterzbischof Wolf Dietrich für seine Frau Salome Alt erbaut, ist es heute Schauplatz vieler Hochzeiten. Denn der Marmorsaal gilt als einer schönsten Trauungssäle der Welt.
Porgesische Fechter am Eingang zum Mirabellgarten, mit Blick auf das Schloss Mirabell.
© www.anibaltrejo.com

Du möchtest deinen Kurzurlaub nach Salzburg festhalten? Dann entdecke jetzt, die besten Fotoplätze der Stadt.