Landkarte mit Fotos
10 Dinge, ..., Insidertipps

10 Dinge, die du in Salzburg gesehen haben musst

So viel ist klar: Diese zehn Dinge solltest du bei deinem nächsten Salzburg-Besuch auf gar keinen Fall verpassen! Also worauf wartest du noch? Salzburg-Fibel lesen und coole Geheim-Tipps von Einheimischen entdecken.

Die Festspielstadt aus den Augen von Einheimischen

Die Mozartstadt hat schon einen ganz besonderen Flair. Dabei ist es ganz egal, ob du im Sommer oder Winter durch die Gässchen flanierst. Jede Jahreszeit hat etwas ganz Spezielles an sich. Da wäre zum einen das geschäftige Treiben zur Festspielzeit oder die romantische Stimmung auf den Weihnachtsmärkten. Dazu kommen neue Lokale, neue Geschäfte und neue Sonderausstellungen – in Salzburg ist immer etwas los …

#1: Die Getreidegasse

Die Getreidegasse zählt zu den beliebtesten Einkaufsstraßen der Stadt. Von Prada bis H&M finden sich dort Shops für jedes Geldbörserl. Richte deinen Blick auch etwas nach oben auf die traditionellen Zunftzeichen. Diese geben dir eine leise Vorahnung davon, was dich in den Shops erwartet. Unser Tipp: Leider ist die Getreidegasse oft sehr überlaufen, weswegen ein Besuch am Vormittag zu empfehlen ist.

#2: Mozarts Geburts- und Wohnhaus

Eine Persönlichkeit und zwei Klassiker, die beim Besuch in Salzburg nicht fehlen dürfen: Das Mozarts Geburts– und Wohnhaus gehören zum klassischen Touri-Programm auf jeden Fall dazu. Besonders sehenswert sind auch die alten Klingelpfeifen an Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse. Genau hinsehen lohnt sich!

Hagenauerplatz mit dem Mozarts Geburtshaus in Salzburg.
© Tourismus Salzburg

#3: Die Schranne

Immer donnerstags verwandelt sich der Platz vor der Andräkirche in ein buntes Markt-Treiben. Frischer Fisch, Obst, Gemüse oder Backhenderl: Auf der Schranne gibt’s nahezu alles, was das Feinschmecker-Herz höherschlagen lässt. Übrigens: Die Einheimischen treffen sich danach zum Kaffee im Wernbacher.

#4: Salzburg bei Nacht

Salzburg bei Tag ist wunderbar. Salzburg bei Nacht ist unvergleichbar. Deshalb empfehlen wir allen Romantikern einen nächtlichen Stadtspaziergang. Vom Dom- zum Residenzplatz, entlang der Salzach und wieder zurück in die Altstadt. Einfach traumhaft! Einen herrlichen Blick auf die Festung hat man übrigens vom Mozarsteg.

Franz-Josef-Kai, bei Vollmond mit Blick auf die Festung Hohensalzburg
© Tourismus Salzburg | Foto: Breitegger Günter

#5: Raus aus der Altstadt!

Nicht nur die Gässchen und imposanten Plätze rund um die Getreidegasse sind sehenswert. Wie wäre es mit einem kurzen Spaziergang durch das Andräviertel? Kleine Geschäfte, nette Kaffeehäuser, Restaurants und Bars soweit das Auge reicht! Mehr zum Andräviertel gibt es übrigens auch in diesem Beitrag.

#6: Das Umland

Nahe der Stadt Salzburg liegt das Salzkammergut. Besonders bei längeren Aufenthalten in der Mozartstadt lohnt sich ein Ausflug in die Seenregion auf jeden Fall. Ob im Sommer zum Schwimmen oder zur kalten Jahreszeit für einen Winterspaziergang durch die idyllischen Orte wie St. Wolfgang. Heißer Tipp: Eine Bootsfahrt am Wolfgangsee. Einfach traumhaft!

Blick über den Wolfgangsee zur Kirche und dem Ort St. Wolfgang
© WTG

#7: Christkindlmärkte

In der Vorweihnachtszeit ein Muss: Salzburgs Adventmärkte. Die Auswahl dabei ist groß. Ob am Domplatz, in Hellbrunn, auf der Festung oder im Sternbräu – jeder Adventmarkt hat seinen ganz besonderen Charme. Ein bisschen versteckt, ist der Weihnachtsmarkt im Stiftskeller St. Peter. So besinnlich und liebevoll gestaltet!

#8: Salzburgs Brücken

Zahlreiche Brücken verbinden die rechte mit der linken Altstadtseite. Die größte und bekannteste ist die Staatsbrücke, die fast direkt in die Getreidegasse führt. Neben ihr solltest du unbedingt über folgende Brücken gehen:

  • Mozartsteg – Auf den Boden achten! Oft finden sich dort charmante Hinweise wie „hier hemmungslos schmusen“ oder „Heast, heute schaust wieder gut aus!“.
  • Makartsteg – Liebesschloss nicht vergessen!
  • Müllnersteg – einer der besten Foto-Spots Salzburgs!

Der Makartsteg in Salzburg mit all seinen Liebesschlössern im Sonnenuntergang

#9: Salzburgs Kaffeehauskultur

Kein Salzburg ohne seine Kaffeehäuser! Ob Café Konditorei Fürst, Café Tomaselli oder Café Bazar – Kaffeeliebhaber finden in Salzburg ein Paradies der Kaffeehaustradition. Und die besten Süßspeisen gibt’s obendrauf …

#10: Festung Hohensalzburg

DER Aussichtspunkt der Stadt. Ob zu Fuß oder mit der Festungsbahn: Von der Festung Hohensalzburg aus hast du den besten Rundumblick über die Stadt Salzburg. Tipp: Zu Fuß gehen. Bereits beim circa 15-minütigen Aufstieg hast du wunderschöne Ausblicke auf die Stadt. Doch damit nicht genug: Von der Festung lässt es sich wunderbar bis zum Museum der Moderne spazieren.

Du siehst: In Salzburg gibt es allerhand zu entdecken. Und mit ein bisschen Insider-Wissen wird der Sightseeing-Trip gleich noch viel spannender und unvergesslicher! Dein Kurztrip nach Salzburg dauert nur 48 Stunden? Dann wirf gleich einen Blick in unseren 48-Stunden-Salzburg-Guide!