Finger auf einer Landkarte
Insidertipps

Salzburger Stadtteile: Aigen

Der Herbst ist da und wir sind wieder unterwegs in der Mozartstadt. Heute am Plan: Aigen. Lies jetzt alles über das schöne, grüne Viertel Salzburgs!

Aigen: Ruhig und idyllisch am Salzburger Stadtrand gelegen

Der Stadtteil Aigen – ein Juwel im Süden von Salzburg und Epizentrum schöner Villen und stattlicher Häuser. Du liebst ausgedehnte Spaziergänge, lauschige Laufrunden fern vom Trubel der Stadt und geschichtsträchtige Häuser? Dann bist du in Aigen definitiv richtig! Und wenn du etwas Glück hast, erspähst du den ein oder anderen Promi in seiner „natürlichen Umgebung“.

Worauf wartest du noch? Begib dich auf Entdeckungstour im grünen Stadtteil Aigen!

Geschichtliche Anekdote am Rande: Ursprünglich verstand man unter den Begriff Aigen einen Adelssitz. Abgeleitet wurde es vom Mittelhochdeutschen „Eigan“, was so viel wie „vererbbares Grundeigentum“ bedeutet.

Kulturelle Glanzstücke im Stadtteil Aigen

Ein alter Adelssitz und zugleich Namensgeber des Stadtteils: das Schloss Aigen. Fürstlich liegt es im Grünland am Fuße des Gaisbergs und ist seit 1921 in Familienbesitz. Heute steht das Schloss bis auf ein Nebengebäude, das den Besitzern als Wohnstätte dient, leer. Wenn du ausgedehnte Spaziergänge liebst, solltest du einen Blick hinter das Schloss werfen. Der Aigner Park mit seinen Wasserfällen und Aussichtskanzeln laden zum Verweilen und Rasten ein.

Wo sind die „Sound of Music-Fans? In Aigen liegt der einstige Wohnsitz der berühmten Familie Trapp. Die singende Großfamilie, die über die Berge auf große Amerika-Tournee ging, hat das Image der Österreicher geprägt. Heute ist die Villa ein Hotel und bietet den Gästen luxuriösen Komfort. Am besten du machst dir selbst ein Bild, wie die Familie Trapp einst gewohnt hat!

Familie Trapp 1937 beim Musizieren in Salzburg

Das Spazierengehen macht dich hungrig? Kehr doch in den Gasthof im Schloss Aigen ein! Prunkvoll, majestätisch ist die Essensumgebung. Aber was noch viel wichtiger ist: Die Speisen sind ganz besonders fein! Besonders bekannt ist der Gasthof übrigens für seine zahlreichen Rindfleisch-Gerichte. Ob Tafelspitz oder als zartes rosa-gebratenes Steak: Der pure Genuss wartet!

Sportliche Vielfalt im südlichen Stadtteil Salzburgs

Egal, ob mit dem Rad entlang der Salzach bis zum Schloss Hellbrunn oder den 1.288 Meter hohen Gaisberg hinauf: Der Stadtteil Aigen hat sportlich betrachtet einiges zu bieten. Im Urlaub viel und gut gegessen? Zieh doch einfach deine Laufschuhe an und erkunde das Ufer entlang der Salzach.

Frau läuft durch einen Park

Tipp: Von der Zistelalm am Gaisberg startet ein wunderschöner Rundwanderweg um den Hausberg. Atemberaubende Ausblicke über die Stadt Salzburg und grasende Kühe begleiten deinen Weg. Du brauchst noch ein paar Lauftipps für Salzburg? Klick dich durch die schönsten Laufstrecken in der Mozartstadt!

Der Hund darf mit in den Urlaub? Perfekt! Die Hundewiese in Aigen ist für Frauchen/Herrchen und Bello ideal. Dort gibt’s keine schiefen Blicke von Passanten, wenn sich dein Hund mal nicht von der besten Seite zeigt. Aber auch hier gilt: Gackerl ins Sackerl!

Kurz und knapp: Wissenswertes über den Stadtteil Aigen

Sehenswertes:

  • Schloss Aigen
  • Schloss Hellbrunn und Schloss Anif (nur wenige Kilometer entfernt)
  • Villa Trapp

Essen und Trinken:

  • Gasthof Schloss Aigen
  • St. Virgil Restaurant
  • Gasthof Überfuhr

Du hast Lust auf einen Trip nach Salzburg, allerdings nur 24 Stunden dafür Zeit? Dann erfahre gleich, was du in 24-Stunden-Salzburg unbedingt erleben musst!